Mittwoch, 22. Februar 2017

Onno ist geschrumpft

Onno - mein Raglanshirtschnitt mit vorne-wie-hinten-Ausschnitt - ist immernoch eines meiner Lieblingsschnittmuster.
Mo wird demnächst 5 und fast alle selbstgenähten Oberteile in seinem Schrank - und das sind nicht gerade wenige - sind Onnos. Gerade fürs Kindergartenalter ist der Schnitt einfach perfekt, denn "normale" Shirts zieht der junge Mann immernoch sehr oft verkehrt herum an.

Eines der neueren Shirts ist das geliebte Robin-Hood-Shirt in Gr. 122. (Mo ist jetzt übrigens 1,23 m groß und das Shirt passt gerade perfekt, ein bisschen weiterwachsen kann er noch, bevor es zu klein wird.) Wir haben versucht, ein kleines Fotoshooting zu machen und haben lauter tolle Quatschfotos gemacht, auf manchen ist sogar was vom Shirt zu sehen ;-)

Stoffe: Robin-Hood-Jersey (hab ich ner anderen Stoffsüchtigen abgekauft)
brauner Unijersey (gekauft bei toddlintown), beides von Lillestoff
grünes Bündchen aus meinem niemals enden wollenden Vorrat, vermutlich von aladina

Bisher gab es den Onno von Gr. 86 bis Gr. 128, als ich den Schnitt erstellt hatte, erschien mir das ausreichend. (Mein Gedanke damals: Welches Kind, das Größe 80 trägt, zieht sich denn schon alleine an?!? Und von den Probenäherinnen kam auch nicht der Wunsch nach Gr. 80. Nun ja, mein Riesen-Mo war da wohl kein Maßstab, der hatte diese Größe bereits mit 7 Monaten *lach*.)
Aber jetzt ist da auch noch Lille. Sie ist jetzt 16 Monate alt, 80 cm groß und wächst damit gerade in Gr. 80 rein (bei selbstgenähtem) bzw. aus Gr. 80 raus (bei Kaufklamotten). Selbst anziehen wird auch interessant. Deshalb - und weil es auch die Anna (gibt's bei Dawanda und bei Alles-fuer-Selbermacher), deren Ärmel ja auch zum Onno passen, schon ab Gr. 80 gibt - ist der Onno auf die Gr. 80 geschrumpft.


Den Selbermach-Abenteuern meiner (und eurer) Kleinen sind damit keine Grenzen mehr gesetzt.

Ihr bekommt Onno wie bisher auch schon bei Dawanda und bei Alles-fuer-Selbermacher, ab sofort in der "neuen" Version, also ergänzt um Gr. 80 (im neuen Design und mit neuen Nutzungsbedingungen).


Dienstag, 14. Februar 2017

Pumphose Malvi

Malvi heißt mein neuester Streich. Naja, soooo neu ist der Schnitt nicht, denn ich selbst nähe ihn schon seit Jahren ;-) Beim Probenähen wurde die Form noch etwas optimiert.

Malvi ist eine Pumphose, ganz basic, ohne Schnick und Schnack. Sie ist nicht zu eng und nicht zu weit.
Es gibt ein hoch geschnittenes Bauchbündchen, dadurch wird der kleine Bauch schön warm gehalten, die Hose kann nicht rutschen und es drückt nichts, absolut nichts. Auch für Minibabys mit Nabelschnurrest und in der ersten Zeit, wenn der frische Nabel noch so empfindlich ist, ist die Hose dadurch super geeignet.
An den Beinen gibt es Mitwachsbündchen, dadurch wächst die Hose um 1-2 Kleidergrößen mit. Auch für Tragekinder sind die Mitwachsbündchen perfekt geeignet, einfach die Bündchen runterkrempeln und schon ist alles warm verpackt.

Die Hose ist mit 9 Nähten fertig, und somit ist sie hervorragend geeignet, einen Babyschrank innerhalb kürzester Zeit aufzufüllen.

Perfekt geeignet ist der Schnitt für Nicky, aber auch weich (!) fallender Sweat ist geeignet. Auch Jersey ist geeignet. Einlagig wird die Hose natürlich eher dünn und eignet sich dann perfekt für den Sommer, aus zwei Lagen Jersey entsteht eine tolle Wendehose. (Das Tutorial dazu findest du hier im Blog.)


Das Ebook findest du in meinem Dawandashop (nur für Kunden aus Deutschland) und bei Alles-fuer-Selbermacher (für alle).



Samstag, 17. Dezember 2016

Anna - von hinten wie von vorne

Es geschehen noch Zeichen und Wunder, denn ich habe meinen persönlichen Mount Everest bezwungen die Anna, mein Raglantunikaschnitt ist eeendlich fertig.

http://de.dawanda.com/product/109906703-ebook-anna-raglantunika-gr-80-128-download



Anna ist eine Raglantunika für Kinder im Krippen- und Kindergartenalter. Der Schnitt geht von Gr.80 bis Gr. 128 und kann in zwei verschiedenen Weiten genäht werden.
Es gibt verschiedene Ärmelvarianten, nämlich Ärmel mit langen Bündchen, geraffte Ärmel mit kurzen Bündchen, gesmokte Ärmel, Ärmel mit Gummibandraffung und kurze Ärmel.
Zusätzlich passen auch die Ärmel vom Onno zur Anna.


Das Besondere an Anna ist der Halsausschnitt, der ist vorne und hinten gleich, so dass es egal ist, wie rum die Tunika angezogen wird, sie sitzt immer „richtig“ Das ist perfekt für kleine Selbermacher, die gerade lernen, sich selbst anzuziehen und auch schon für die etwas größeren Träumer, die bei ihren Shirts gerne mal vorne und hinten verwechseln. Auch Eis- und Soßenkleckse sollen schon auf dem Rücken unter Strickjacken versteckt worden sein ;-) *pssst*


Angezogen fällt die besondere Ausschnittform übrigens nicht auf. Lille trägt auf dem Foto die Tunika vom Titelbild mit einem 0815-Body mit amerikanischem Ausschnitt drunter, da guckt nichts raus.



Die Bündchenärmel sind meine Lieblingsärmelform. Alles steckt schön warm, die Ärmel machen jede Bewegung mit, ohne hinter zu rutschen und trotzdem lassen sie sich z.B. zum Händewaschen ganz einfach hinterschieben (und bleiben dann auch da, so sie sein sollen).




Der Schnitt hat ein tolles Mitwachspotential. Die Tunika auf beiden Fotos ist die gleiche, einmal mit, einmal ohne Bügelmotiv. Die genähte Größe ist die 104.
Mein linkes Model trug zu dem Zeitpunkt der Aufnahme Gr. 92, das rechte Model Gr. 116. (Die Qualität der Fotos ist unterirdisch, das waren nur schnelle Passformcheckhandyfotos und mein altes Handy hat grottige Fotos gemacht. ;-) )

Das Ebook gibts ab sofort in meinem Dawandashop *klick* und demnächst auch bei alles-fuer-selbermacher zu kaufen.

Falls sich jetzt jemand fragt, warum ich die Anna als meinen Mount Everest bezeichnet habe:
Die erste Version vom Schnitt hab ich im Oktober 2013 erstellt, als Geburtstagsgeschenk für eine Freundin von Bo. Ich wusste genau, wie das Shirt aussehen sollte, nur so ein Schnitt war nirgendwo zu finden. Rückblickend waren die Stoffe für ein Mädchen in der rosa-Glitzer-Prinzessinnenphase nicht die perfekte Wahl, aber das war das "mädchentauglichste", was ich damals in meinem Stoffschrank hatte ;-)


Das erste Vor-Probenähen fand über den Jahreswechsel 2013/2014 statt und das endgültige Probenähen im Januar 2015. Dann kam irgendwie das Leben dazwischen - im wahrsten Sinne des Wortes, denn ich wurde schwanger und konnte gesundheitsbedingt in der Zeit nicht weiterarbeiten. Und nachdem man mit Baby ja bekanntlich auch zu nix kommt, hat es sich eben bis jetzt hingezogen.



P.S. Nachdem ich das geschafft habe, sollte ich vielleicht nochmal versuchen, das "Glasperlenspiel" zu lesen, denn das ist mein literarischer Mount Everest ;-)

Dienstag, 6. Dezember 2016

Adventsrabatt im Dawandashop


Dieses Jahr hatte ich eigentlich einen Adventskalender für euch geplant, aber leider hab ich die 24 Türchen nicht voll bekommen. Ideen waren genug da, nur die Zeit zum Umsetzen hat nicht gereicht.

Darum hab ich mir überlegt, ich haue einfach mal ein paar Ebooks zum Spitzenpreis raus. Ab einem Einkaufswert von 5€ gibts ganze 50% Rabatt. Das Ganze gilt bis einschließlich Heiligabend.
Wer schon länger mit einem meiner Ebooks liebäugelt, sollte JETZT zugreifen. 50% gab es noch nie und wird es wohl auch nie wieder geben ;-)


Den Rabatt gibts nur im Dawandashop, nur mit Eingabe des Rabattcodes und er kann nicht nachträglich gewährt werden.

Viel Spaß beim Shopping :-)

Montag, 10. Oktober 2016

Geburtstagsoutfit für Lille

Hier ist es in der letzten Zeit sehr ruhig - zu ruhig. Ich komme einfach nicht zum bloggen, aber trotzdem wird hier natürlich noch genäht.

Meine Tochter ist inzwischen auch schon wieder 1 Jahr alt. Geburtstagsshirts bzw. -outfits sind bei uns Geburtstagstradition, und natürlich macht Lille da keine Ausnahme, auch sie hat ein Geburtstagsoutfit bekommen.



Schnittmuster:
Das Shirt heißt Tula und ist ein Vokuhila-Shirt. Der Schnitt ist bereits gradiert und hängt in der (viel zu langen) Warteschleife, um verebookt zu werden. (Aktuell sind noch fünf Schnitte vorher dran ;-))
Der Rock heißt Lille und wartet ebenfalls darauf, probegenäht zu werden.
Die Leggings ist ein Elfenbeinchen. Alles ist in Gr. 80 genäht.

Stoffe:
Elephant Love von Hamburger Liebe, Bündchen (pink) über Aladina
Bündchen und Jersey (lila): Evlis Needle
Streifensweat: Lillestoff

Samstag, 13. August 2016

Elfenbeinchen - der (fast*) perfekte Leggingsschnitt

Wie ich euch ja schon im letzten Oktober angekündigt hatte, arbeite ich schon eine ganze Weile an einer kleinen Babykollektion. Den Anfang macht mein (fast*) perfekter Leggingsschnitt namens "Elfenbeinchen".


Das Elfenbeinchen ist gedacht für Babys und Kleinkinder im Windelalter und umfasst die Größen 50-104.
(Erfahrungsgemäß ist es ja gerade bei den größeren Windelkindern schwierig, passende Hosen zu finden, weil im Schrittbereich einfach nicht genug Platz ist. Mo war z.B. zwar schon mit 2 trocken, trug da aber bereits Gr. 104 - findet da mal Hosen, in denen noch Platz für 'ne Windel ist.)
Oben liegt das Elfenbeinchen eng an, an den Beinen sitzt die Hose zwar eng, aber nicht hauteng, so dass sich nicht jede Babyspeckfalte abzeichnet und vor allem nichts drückt. Im Oberschenkelbereich ist genug Platz für kleine Speckbeinchen enthalten.


Wie alle meine Ebooks enthält auch das Elfenbeinchen verschiedene Versionen. Es zwei verschiedene Leibhöhen, die schlicht und einfach daher kommen, dass meine Probenäherinnen sich nicht einig waren, was ihnen besser gefällt. Erst kam die Anmerkung, dass die Leibhöhe zu hoch ist. Dann hab ich sie runter gesetzt und als nächstes kam der Hinweis, die Hose sitzt zu niedrig. Jetzt gibt es also zwei Versionen und jeder kann sich aussuchen, was er lieber mag ;-) (Ich persönlich bevorzuge die höhere Version.) Außderdem gibt es zwei verschiedene Längen - man kann lange Hosen und 3/4-Leggings nach dem Schnitt nähen - und zwei verschiedene Bundlösungen. Zum einen gibt es die klassische Gummibandlösung, zum anderen eine Version mit Bauchbündchen. Ich bin ja ein Bauchbündchenfan und so hat meine Lille fast nur Leggings mit Bündchen im Schrank, das sitzt einfach bequemer.


Die Nähanleitung ist auch wieder gewohnt detailiert und bebildert. Zusätzlich enthält die Nähanleitung eine Anleitung zur Weitenanpassung, so dass der Schnitt auch dünneren oder moppeligeren Kindern passt. Eine Einschränkung gibt es hier allerdings, und da sind wir auch beim "fast*" von oben: Da im Schnittmuster Platz für speckige Oberschenkel eingeplant ist, sitzt er bei Kindern mit „Streichholzbeinchen“, also durchgehend dünnen Beinen, an den Oberschenkeln auch nach der Weitenanpassung noch locker. Das ist einfach so, und zaubern kann ich nunmal nicht. Das zu ändern wäre ein komplett neues Schnittmuster und das würde dann wiederum den Babys mit den Speckbeinchen nicht passen ;-)


Ihr könnt euch garnicht vorstellen, wie froh ich bin, dass ich es endlich mal wieder geschafft hab, ein Ebook fertig zu stellen. Möglicherweise ist der "Untätigkeitsfluch" ja damit gebrochen und ihr bekommt in Zukunft wieder mehr von mir zu sehen ;-) (Drei weitere, halb fertige und bereits probegenähte Ebooks liegen jedenfalls schon auf meinem Computer - nur fertigstellen und veröffentlichen müsste die mal jemand *hust*.) Das Ebook kostet regulär 5,90€ und ihr könnt es ab Dienstag, den 16.8.16 bei Dawanda kaufen. Ich freu mich :-)

Machts gut, ihr Lieben!

Donnerstag, 29. Oktober 2015

Life is what happens, while you are buzy making other plans...

Irgendwann 2014 im Frühjahr hab ich angefangen, an einer kleinen Babykollektion zu arbeiten. So als kleines Projekt fürs Herz, weil es einfach Spaß macht, diese klitzekleinen Minisachen zu nähen und mit dem Hintergedanken, dass alles fertig (und veröffentlicht) sein soll, wenn sich Nr. 3 hier auf den Weg macht...

Nun ja, wirklich weit bin ich noch nicht gekommen mit meinen Schnittmustern, ich hab zwar schon einiges danach genäht und fast alle Schnitte sind inzwischen auch gradiert, aber von Fotoanleitungen, Probenähen oder gar von der Veröffentlichung bin ich noch gaaanz weit weg.

Ein bisschen was mag ich euch trotzdem schon zeigen:



Stoffe und Bündchen: aus meinem Fundus sowie von stoffwelten, lillestoff, aladina, sonnenschnuckel und stoffe-hemmers
Schnitte Shirts: "Babyshirt" (Babykollektion, unveröffentlicht) und Vitus
Schnitte Hosen: "Jerseyhose" und "Nickyhose" (Babykollektion, unveröffentlicht), Deniz

Und wenn ihr euch fragt, warum ich ausgerechnet jetzt, nachdem ich fast ein Jahr lang nicht gebloggt habe davon erzähle und was das eigentlich mit der Überschrift zu tun hat und weshalb ich soooo lange für ein paar Schnittmuster brauche: mir ist da was dazwischen gekommen. Aber immerhin bin ich jetzt sicher, dass die Sachen passen ;-)


Machts hübsch ihr Lieben,
eure Jane