Samstag, 13. August 2016

Elfenbeinchen - der (fast*) perfekte Leggingsschnitt

Wie ich euch ja schon im letzten Oktober angekündigt hatte, arbeite ich schon eine ganze Weile an einer kleinen Babykollektion. Den Anfang macht mein (fast*) perfekter Leggingsschnitt namens "Elfenbeinchen".


Das Elfenbeinchen ist gedacht für Babys und Kleinkinder im Windelalter und umfasst die Größen 50-104.
(Erfahrungsgemäß ist es ja gerade bei den größeren Windelkindern schwierig, passende Hosen zu finden, weil im Schrittbereich einfach nicht genug Platz ist. Mo war z.B. zwar schon mit 2 trocken, trug da aber bereits Gr. 104 - findet da mal Hosen, in denen noch Platz für 'ne Windel ist.)
Oben liegt das Elfenbeinchen eng an, an den Beinen sitzt die Hose zwar eng, aber nicht hauteng, so dass sich nicht jede Babyspeckfalte abzeichnet und vor allem nichts drückt. Im Oberschenkelbereich ist genug Platz für kleine Speckbeinchen enthalten.


Wie alle meine Ebooks enthält auch das Elfenbeinchen verschiedene Versionen. Es zwei verschiedene Leibhöhen, die schlicht und einfach daher kommen, dass meine Probenäherinnen sich nicht einig waren, was ihnen besser gefällt. Erst kam die Anmerkung, dass die Leibhöhe zu hoch ist. Dann hab ich sie runter gesetzt und als nächstes kam der Hinweis, die Hose sitzt zu niedrig. Jetzt gibt es also zwei Versionen und jeder kann sich aussuchen, was er lieber mag ;-) (Ich persönlich bevorzuge die höhere Version.) Außderdem gibt es zwei verschiedene Längen - man kann lange Hosen und 3/4-Leggings nach dem Schnitt nähen - und zwei verschiedene Bundlösungen. Zum einen gibt es die klassische Gummibandlösung, zum anderen eine Version mit Bauchbündchen. Ich bin ja ein Bauchbündchenfan und so hat meine Lille fast nur Leggings mit Bündchen im Schrank, das sitzt einfach bequemer.


Die Nähanleitung ist auch wieder gewohnt detailiert und bebildert. Zusätzlich enthält die Nähanleitung eine Anleitung zur Weitenanpassung, so dass der Schnitt auch dünneren oder moppeligeren Kindern passt. Eine Einschränkung gibt es hier allerdings, und da sind wir auch beim "fast*" von oben: Da im Schnittmuster Platz für speckige Oberschenkel eingeplant ist, sitzt er bei Kindern mit „Streichholzbeinchen“, also durchgehend dünnen Beinen, an den Oberschenkeln auch nach der Weitenanpassung noch locker. Das ist einfach so, und zaubern kann ich nunmal nicht. Das zu ändern wäre ein komplett neues Schnittmuster und das würde dann wiederum den Babys mit den Speckbeinchen nicht passen ;-)


Ihr könnt euch garnicht vorstellen, wie froh ich bin, dass ich es endlich mal wieder geschafft hab, ein Ebook fertig zu stellen. Möglicherweise ist der "Untätigkeitsfluch" ja damit gebrochen und ihr bekommt in Zukunft wieder mehr von mir zu sehen ;-) (Drei weitere, halb fertige und bereits probegenähte Ebooks liegen jedenfalls schon auf meinem Computer - nur fertigstellen und veröffentlichen müsste die mal jemand *hust*.) Das Ebook kostet regulär 5,90€ und ihr könnt es ab Dienstag, den 16.8.16 bei Dawanda kaufen. Ich freu mich :-)

Machts gut, ihr Lieben!

Donnerstag, 29. Oktober 2015

Life is what happens, while you are buzy making other plans...

Irgendwann 2014 im Frühjahr hab ich angefangen, an einer kleinen Babykollektion zu arbeiten. So als kleines Projekt fürs Herz, weil es einfach Spaß macht, diese klitzekleinen Minisachen zu nähen und mit dem Hintergedanken, dass alles fertig (und veröffentlicht) sein soll, wenn sich Nr. 3 hier auf den Weg macht...

Nun ja, wirklich weit bin ich noch nicht gekommen mit meinen Schnittmustern, ich hab zwar schon einiges danach genäht und fast alle Schnitte sind inzwischen auch gradiert, aber von Fotoanleitungen, Probenähen oder gar von der Veröffentlichung bin ich noch gaaanz weit weg.

Ein bisschen was mag ich euch trotzdem schon zeigen:



Stoffe und Bündchen: aus meinem Fundus sowie von stoffwelten, lillestoff, aladina, sonnenschnuckel und stoffe-hemmers
Schnitte Shirts: "Babyshirt" (Babykollektion, unveröffentlicht) und Vitus
Schnitte Hosen: "Jerseyhose" und "Nickyhose" (Babykollektion, unveröffentlicht), Deniz

Und wenn ihr euch fragt, warum ich ausgerechnet jetzt, nachdem ich fast ein Jahr lang nicht gebloggt habe davon erzähle und was das eigentlich mit der Überschrift zu tun hat und weshalb ich soooo lange für ein paar Schnittmuster brauche: mir ist da was dazwischen gekommen. Aber immerhin bin ich jetzt sicher, dass die Sachen passen ;-)


Machts hübsch ihr Lieben,
eure Jane

Mittwoch, 31. Dezember 2014

Sterne gehen doch immer...

Kennt ihr eigentlich schon Suse Muse und ihren Blog "Musestunde"?
Suse und ich kennen uns über Instagram und sie gehört zu meinem Probenähteam. Als sie mich gefragt hat, ob ich etwas zu ihrem Adventskalender beitragen kann, hab ich natürlich zugesagt.

Jedenfalls hab ich extra dafür eine kleine Anleitung geschrieben für ein kuscheliges Sternkissen. Ich liebe mein Kissen sehr und finde es eignet sich perfekt als kleines Weihnachtsgeschenk für Leute, die schon alles haben und sich nichts wünschen. Sterne gehen ja irgendwie immer.

Hier liegt mein Kissen noch auf meinem Sessel im Nähzimmer - sobald ich es im Wohnzimmer auf die Couch gelegt habe, wurde es vom Frosch konfisziert. ICH hab jetzt also kein Kuschelkissen mehr, dafür hat der Frosch eins. (Und der Moppi, der hat sich nämlich das erste Sternkissen geschnappt und in sein Bett geschleppt.)


http://www.timtomdesign.de/blogfotos/FREEbook_Kuschelstern.pdf


Den Downloadlink findet ihr natürlich bei Suse, oder einfach hier (bzw. mit *klick* aufs Bild).




Freitag, 5. Dezember 2014

Miko und Klaus

Huch, ich hab das Bloggen ja schon wieder sehr vernachlässigt...
Ich hab diesmal die gleiche Ausrede, wie sonst auch immer: ich hab genäht, aber das ist alles noch streeeeeng geheim.

Nächste Woche ist es aber soweit, meine neuen Schnitte gehen endlich online.

Heute zeige ich euch schon mal einen Miko. Miko ist ein gerades Shirt mit vorne-wie-hinten-Ausschnitt. Eigentlich war das als schmal geschnittenes Shirt geplant, aber auf Wunsch meiner Probenäherinnen gibts jetzt aber zwei Weiten - einmal die ursprünglich geplante schmale Version, perfekt zum drunterziehen und für die Spargelchen. Zusätzlich ist noch eine weite Version dabei, perfekt für die etwas kräftiger gebauten Kinder.

Hier hab ich die weite Version aus (nicht dehnbarem) Sweat für den Frosch genäht - passt perfekt.
Das ist übrigens eine lässige "ich werf meine Haare nach hinten weil sie sonst in die Augen fallen" Pose.

 Schnitt: Miko *ab 9.12. in meinem Dawandashop*
Stoffe: Sweat von Michas Stoffecke und Bündchen von Aladina
Plotterdatei: Klaus, der Schneemann

Auf dem Bauch grinst euch Klaus, der Schneemann an.

Klaus war eigentlich für meinen Blogadventskalender gedacht, den ich im September (noch auf dem alten Blog) geplant und zum größten Teil auch schon geschrieben hatte. Da dort allerdings nicht nur DIY sondern auch einiges an Bastelzeug und an Rezepten enthalten war, konnte ich den nicht einfach auf den neuen Blog umziehen und in den alten Blog hat er auch nicht mehr so richtig gepasst. Die Plotterdatei war jedoch schon fertig und ist demnächst hier bei mir kostenlos zum Download zu bekommen. (Ich muss noch die Anleitung fertig machen, das hab ich bisher zeitlich leider noch nicht geschafft. Meine "alte" Anleitung passt leider nicht mehr, da das Silhouette-Programm jetzt anders aussieht.)

Die Idee für Klaus stammt übrigens nicht von mir - ich kenne solche Schneemannpullover, -hängerchen und -kleidchen seit mindestens 5 Jahren, die haben damals auf einigen amerikanischen Seiten die Runde gemacht. Damals allerdings noch in der applizierten Version und nicht als Datei für den Plotter. Jedenfalls wollte ich schon für den Babyfrosch einen Schneemannpullover machen. Der Vorsatz ist übrigens an der Beikosteinführung gescheitert, ich bin doch nicht bescheuert und nähe für ein möhrenbreiessendes Baby einen weißen Pullover. Mein gezeichneter Entwurf ist laut Notizbuch vom Winter 2009, ich hab den jetzt eigentlich nur noch digitalisiert. Praktisch, solche Notizbücher ;-)

Nachdem zur Zeit noch die Shirtwoche bei der lieben Julia aka Fräulein Rohmilch läuft, verlinke ich den Pullover jetzt noch dort. Bei der Shirtwoche könnt ihr übrigens das Miko-Ebook gewinnen ;-)
Und natürlich wandert der Pulli auch noch zu made4boys.

Bis bald,
Jane

Nachtrag: Klaus ist fertig. Ihr könnt ihn *hier* runterladen.

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Noch mehr Shirts...

Im Kleiderschrank meiner Jungs ist immernoch Luft.

Der Moppi mag ja zur Zeit nur Feuerwehrshirts anziehen. Um einmal durch die Woche zu kommen, hat noch genau eins gefehlt. Bei Facebook in einer Stofftauschgruppe konnte ich noch ein Stück von einer längst ausverkauften Eigenproduktion von Stoffwelten ergattern. Der Moppi ist begeistert.

Stoffe: On the Road von Stoffwelten, Ringeljersey Madita von Aladina und Bündchen von Michas Stoffecke
Schnitt: Onno weit, Gr. 104

Auch der Frosch hat noch was neues bekommen. Für ihn finde ich es inzwischen bei Motivstoffen ziemlich schwierig, für viele Motive ist er mir schon zu groß.

Manche Motive gehen auch noch für 5-jährige gut, der tolle Spooky Nights Jersey zum Beispiel. Das Foto ist die krank-auf-dem-Sofa-rumgammel-und-fernseh-Edition.

Stoff: Spooky Night, gibts z.B. bei mir zu bestellen ;-), Bündchen von Aladina
Schnitt: Miko (coming soon), Gr. 122


Das Shirt ist nach meinem neuen Schnitt genäht, an dem ich zur Zeit arbeite. Die Passform war schon ganz gut, aber noch nicht perfekt. Aber ich glaub, jetzt (nach der letzten Änderung) hab ichs. :-)

Der Moppi hat natürlich auch schon einige Shirts nach dem neuen Schnitt bekommen, einmal mit (naaaaaaaaaaaaa?) - logisch - Feuerwehr.
 
Stoffe: Jersey über Aladina, rotes Bündchen über Michas Stoffecke
Schnitt: Miko (coming soon), Gr. 104

Wer genau hinguckt, erkennt schon jetzt, was das besondere am neuen Schnitt ist :-)

Bis bald,
Jane

Dienstag, 28. Oktober 2014

Kleiner Nähkurs: Wendehose für Babys

Nachdem immer mal wieder die Frage auftaucht, wie man eigentlich gefütterte Hosen näht, hab ich bei der letzten Babyhose mal mitgeknipst und zeige euch hier ein kleines Tutorial. Das ist nur die Kurzform, eine sehr ausführliche bebilderte Anleitung ist in meinen Ebooks Tino und Deniz enthalten.


Freitag, 17. Oktober 2014

Wie man einen 2-jährigen glücklich macht

Der Moppi liebt die Feuerwehr. Am liebsten würde er jeden Tag ein Feuerwehrshirt anziehen.
Und weil das Leben halt manchmal doch ein Wunschkonzert ist - zumindest wenn man 2 ist, es um Kleidung geht und Mama nicht nur ne Nähmaschine hat, sondern auch noch ganz passabel damit umgehen kann - bekommt man halt auch mal noch ein weiteres Feuerwehrshirt.


 Das Kind ist glücklich, so glücklich, dass er sich noch vor dem Frühstück unbedingt anziehen musste.

Das Foto ist auch noch vor dem Frühstück entstanden, in weiser Voraussicht, denn nach dem Frühstück war das Shirt natürlich nicht mehr ganz so sauber. Wir haben es dann übrigens einfach umgedreht, ist ja schließlich ein Onno ;-)

Schnitt: Onno weit, Gr. 104
Stoffe: Feuerwehrstoff von Lillestoff, Ärmel Campante über Aladina, Bündchen aus den unendlichen Tiefen meiner Bündchenrestekiste

Ich wünsch euch ein schönes Wochenende,
Jane